Minipaprika – Saatgut aus gekauften Früchten

Ich war am Wochenende mit meinem Mann einkaufen, Er entdeckte eine Tüte mit kleinen niedlichen Paprikafrüchten. Diese Früchte haben Ihn sofort begeistert und er wollte sie unbedingt haben, nicht zum Essen, nein um die Samen zu gewinnen und auszusäen.

Ich hab Ihm dann gesagt, das diese Früchte aus Spanien kommen. Wir wollten keine Paprika und Tomaten aus Spanien mehr kaufen und vor allem nicht aus der Region Almerima. Vor Allem nicht, nachdem wir den untenstehenden Beitrag gesehen haben.

Hier in google sieht man deutlich wie die Natur hier unter Folie gepackt wird. Das man das in der Satelitenansicht so deutlich sieht war mir nicht bewusst. Wir kaufen jedenfalls keine Früchte mehr von dort. Es ist zu Erschreckend!

Größere Kartenansicht

Diese Tüte hat mein Mann dann aber doch in den Einkaufswagen gemogelt. Zu Hause haben wir die Früchte gewaschen und zerteilt, allerdings schmeckten sie mit dem Beitrag im Hinterkopf sehr merkwürdig. Wir haben dann nur das Saatgut entnommen. Die Früchte habe ich klein geschnitten und eingefroren. Die werde ich mal ins Essen mit reinmogeln. Wegschmeißen will ich sie dennoch nicht. Natürlich haben wir auch gleich ein paar Körner in die Erde versenkt und mal sehen, ob sie Keimen und wie sie dann wachsen.